Interesse?

News-Feed

Halo for SAP: neue Wege in der Datenanalyse


Ein Prozent Daten, hundert Prozent Klarheit: die innovative Vollanalyse Halo for SAP

Die Wirtschaftsprüfung hat sich in den vergangenen Jahren in der systematischen Aufnahme von Geschäftsprozessen weiterentwickelt. Statt stichprobenbasierter Prüfung liegt der Fokus immer mehr auf einer Analyse durch automatische Kontrollen sowie einer engmaschigen Prüfung komplexer Prozessflüsse und interner Kontrollsysteme.

Halo for SAP ist der nächste Schritt in dieser Entwicklung und zeigt, wie die Digitalisierung weiter vordringt und die Arbeitsweise der Wirtschaftsprüfung revolutioniert. Die toolgestützte innovative Methodik erlaubt es, sowohl die Prüfung der Jahresabschlüsse als auch der Systemeinstellungen von Unternehmen effizienter und qualitativ hochstehender zu gestalten. Vereinfacht gesagt, ermöglicht Halo for SAP eine automatisierte Prüfung der Rechnungswesensysteme, ohne eine zusätzliche Belastung in der Organisation der Mandanten zu verursachen. Gleichzeitig erlaubt das Tool einen fundierten Überblick über die Verlässlichkeit der Daten und Informationen.

 

„Wir führen eine Vollanalyse des SAP-Systems durch – das heißt, wir analysieren nicht nur die Daten unserer Mandanten, sondern können im Rahmen der Prüfung auch die Schwachstellen im internen Kontrollsystem identifizieren“, erklärt Wilfried Meyer, Leiter der Abteilung Risk Assurance Solutions bei PwC. „Durch den Einsatz von Halo for SAP können wir uns auf entscheidende Daten fokussieren und müssen nicht mehr wie bisher eine Systemaufnahme erst durch Interviews vornehmen.“

Die Pilotphase ist abgeschlossen

Wie aber sieht das in der Praxis aus? Das Tool analysiert die tatsächlichen Workflows und untersucht die Prozessabläufe und Datenströme hinsichtlich potenzieller Risiken. Beleg- und Prozessdaten einzelner Business-Prozesse werden auf dem System des Mandanten gelesen, strukturiert, miteinander kombiniert, mittels hinterlegter Prüfalgorithmen analysiert und visuell aufbereitet. Beachtenswert ist, dass hierfür kein vollständiger Datenabzug erforderlich ist – im Durchschnitt wird weniger als 1 % des Datenvolumens extrahiert. Vereinfacht gesagt: Halo for SAP funktioniert wie ein kompletter Scan des Systems, während nur 1 % desselben verwendet wird. Das spart Zeit und steigert zugleich die Verlässlichkeit der Erkenntnisse.

 

PwC beschreitet mit diesem Tool neue Wege, was die Analyse und Prüfung von SAP-Daten betrifft. Entwickelt wurde Halo for SAP gemeinsam mit dem Systemhaus IBIS Prof. Thome AG in Würzburg und deren RBE-Plus-Technologie. Die ersten Resultate sind mehr als zufriedenstellend, wie Wilfried Meyer bestätigt. „Die Pilotphase 2016 diente dazu, Halo for SAP gemeinsam mit etwa 100 unserer Mandanten einzusetzen und zu erproben. Ab dieser Saison starten wir mit dem flächendeckenden Einsatz des Tools. Wir wenden es bei mittlerweile etwa 200 Kunden in Deutschland an. Die Zahl hat sich also verdoppelt.“

„Für unsere Kunden lassen sich diese Vorteile von Halo for SAP in drei Schlagwörtern zusammenfassen: Qualität, Effizienz und Mehrwert.“
Wilfried Meyer

Qualität, Effizienz und Mehrwert

Diese Unternehmen haben nun die Möglichkeit, sich ein rasches Verständnis der genutzten SAP-Module, Standardprozesse und der Auswirkungen auf ihre Finanzbuchhaltung zu verschaffen. Herkunft, Art und Logik der Buchungen können sowohl hinsichtlich der Menge (etwa der Fakturen) als auch des Werts (beispielsweise der als Umsatzerlöse erfassten Fakturen) festgestellt werden. Zugleich erkennt das System, ob diese Fakturen auf Bestellungen, Rahmenverträge oder sonstige Quellen zurückzuführen sind. Es entsteht Transparenz durch die Visualisierung von Standardprozessen und Transaktionsflüssen, was als Grundlage für Gespräche und für die Risikoanalyse dient. Durch die Vollanalyse werden Auffälligkeiten hervorgehoben und relevante Daten für die Durchführung von Funktionsprüfungen bereitgestellt.

 

„Für unsere Kunden lassen sich diese Vorteile von Halo for SAP in drei Schlagwörtern zusammenfassen: Qualität, Effizienz und Mehrwert“, so Wilfried Meyer. „Aber auch unsere Arbeit als Abschlussprüfer wird durch Halo for SAP entscheidend vereinfacht.“

 

Dank der Digitalisierung können Geschäftsvorfälle in kürzerer Zeit als bisher nahezu vollständig analysiert werden. Die Auswertung und Optimierung der gewonnenen Erkenntnisse liegen jedoch nach wie vor in der Hand des Wirtschaftsprüfers. Es bleibt für findige Analytiker also genug zu tun.